Menu

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Die Cookies dienen der Personalisierung von Inhalten und Anzeigen, dem Angebot von Funktionen für soziale Medien und der Analyse der Nutzung unserer Webseite. Für diese Zwecke geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung auch an unsere Partner weiter. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

 

zurück zu Kontakt

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand und Durchführung

1.1 Gegenstand des Vertrages ist die im Auftrag des Kunden genannte Schulungsmaßnahme der HST Die Schulungsmaßnahme wird von HST selbst oder durch einen von ihr beauftragten Dritten durchgeführt. HST behält sich vor, die Inhalte der Schulungen zu modifizieren, soweit das vereinbarte Ausbildungsziel hierdurch nicht beeinträchtigt wird. Ferner ist HST berechtigt, nach rechtzeitiger Vorankündigung Verschiebungen von Lehrgangsbeginn, Unterrichtszeiten oder Unterrichtsort vorzunehmen.

1.2 Der vom Veranstalter mit der Abwicklung der Schulung betraute Mitarbeiter sowie der Referent sind gegenüber den Teilnehmern weisungsbefugt und berechtigt, das Hausrecht auszuüben.

1.3 Der Teilnehmer erhält nach erfolgreicher Beendigung ein Abschlusszertifikat.

1.4 Sofern der Auftraggeber nicht selbst Schulungsteilnehmer ist, ist der Teilnehmer berechtigt, alle die Durchführung der Schulung betreffenden Erklärungen abzugeben und entgegenzunehmen.

 

2. Rücktritt und Kündigung

2.1 Wird das Seminar innerhalb von 14 Tagen vor dem festgesetzten Termin storniert, so berechnen wir Ihnen 50% des Seminargesamtpreises.

2.2 Im Falle der Erkrankung des Referenten oder bei sonstigen nicht von HST zu vertretenden Seminarausfallgründen, stimmt HST mit dem Auftraggeber

 

2.3 Ersatztermine innerhalb von 12 Wochen für die Schulungsmaßnahme ab. Rücktrittsbedingte Ersatzansprüche gegen HST bestehen in diesem Fall nicht. Sollte ein Ersatztermin durch den Auftraggeber bedingt nicht zustande kommen, ist HST zum Rücktritt vom Schulungsvertrag berechtigt und 50% des Seminargesamtpreises können ohne Gegenleistung in Rechnung gestellt.

2.34Der Schulungsvertrag kann durch HST unter Beibehaltung des Anspruchs auf die Teilnahmegebühr fristlos gekündigt werden, wenn der Teilnehmer mehrfach trotz Abmahnung den Schulungsablauf stört, wenn er Einrichtungen von HST beschädigt oder zerstört oder wenn aus sonstigen ihm zuzurechnenden Gründen die weitere Teilnahme für HST und / oder den Referenten oder andere Teilnehmer nicht zumutbar ist.

 

3. Kosten

3.1 Als Preis für die Schulungsmaßnahme gilt der in der Auftragsbestätigung von HST angegebene Betrag.

3.2 Die Kosten für Schulungen umfassen die für die Schulungsmaßnahme notwendige Nutzung der technischen Einrichtungen und Systeme in den Seminarräumen der HST.

3.3 Die Schulungskosten sind gegen Rechnung zu erstatten, wobei sich HST vorbehält, bei Neukunden Zahlung im Voraus, bei Lehrgangsbeginn oder in Teilbeträgen zu vereinbaren. Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar mit Beginn des Seminars. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen ohne Abzug zahlbar.

3.4 Eine nur zeitweise Teilnahme einzelner oder aller Teilnehmer sowie eine zuvor nicht mitgeteilte Nichtteilnahme im Sinne von Ziff. 2 an Seminaren berechtigt nicht zur Minderung des Seminargesamtpreises.

3.5 Bei Zahlungsverzug ist HST berechtigt, Teilnehmern weitere Schulungsmaßnahmen zu verwehren und erst nach Ausgleich aller Rückstände den Schulungsbetrieb wieder aufzunehmen.

 

4. Rechte an Schulungsmaterial, Lizenz

4.1 Sämtliche Rechte an Schulungsunterlagen und der Schulungssoftware von HST bleiben bei dieser. Jede Reproduktion/Vervielfältigung von Schulungsunterlagen und Schulungssoftware – auch auszugsweise – in jedweder Form sowie die Weitergabe von Schulungsmaterial an Dritte zum Zwecke der Reproduktion / Vervielfältigung ohne vorherige Zustimmung von HST ist unzulässig. Urheberrechtsvermerke, Warenzeichen oder Markenzeichen dürfen nicht entfernt werden.

4.2 Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Urheberrechts und des Strafrechts.

4.3 HST behält sich das Eigentum an sämtlichen Schulungsunterlagen und Schulungssoftware bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Auftraggeber vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf Programmexemplare, die auf Datenträgern übergeben oder Online übermittelt worden sind.

 

5. Gewährleistung, Haftung

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter  Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität  der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als  Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf  diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8  bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet,  übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder  nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit  hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von  Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.  Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der  Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend  entfernen.

5.2 Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten  Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber  der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt  der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige  Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine  permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne  konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei  Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

5.3 Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen – sofern nicht explizit angegeben – dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung,  Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des  Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Michael Thews.  Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht  kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite  nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter  beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam  werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden  von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

5.4 Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne  Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten  personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder  eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf  freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche  Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im  Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken  aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch  Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht  ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird  hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten  sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten  Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
 

6. Sonstige Bestimmungen

6.1 Ergänzungen oder Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

6.2 Der Auftraggeber und Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden, soweit dies für den Zweck des Vertrags erforderlich ist.

6.3 Die Unwirksamkeit einer einzelnen Bestimmung des Vertrages lässt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt und wird durch eine inhaltlich möglichst nahekommende Bestimmung ersetzt.

6.4 Der Gerichtsstand ist Lünen an der Lippe. Stand (12/2015)